Pressespiegel: Neue UKW-Frequenz 99,2 und größere Reichweite

Connex Mai 2003

Seit Herbst 1996 sendet das "Freie Radio für Stuttgart" (FRS) als einziger nichtkommerzieller Hörfunkanbieter in Stuttgart (Radio Kormista bestreitet ein Fenster von 2 Stunden am Mittwoch Abend). All die Jahre war das FRS nur im Stuttgarter Talkessel (und selbst dort nicht durchgängig) zu empfangen. In der Nacht von 30. April auf den 1. Mai wurde die Frequenz des FRS von 97,2 MHz auf 99,2 MHz umgestellt. Die neue Frequenz, die mit stärkerer Sendeleistung abgestrahlt wird, ermöglicht es, künftig auch weit über Stuttgart hinaus Hörerinnen und Hörer mit dem Programm des Freien Radios zu versorgen. "Das Engagement der ehrenamtlichen Radiomacher, hat damit die nötige Anerkennung und einen weiteren Anreiz bekommen", äußerte sich Dr. Thomas Hirschle, Präsident der Landesanstalt für Kommunikation (LFK).

Bereits Ende Dezember 2002 ist die Sendeanlage auf den Kamin des Heizkraftwerks in Stuttgart-Münster umgezogen, was z.T. auch schon eine Verbesserung des Empfangs gebracht hat. Die neue Frequenz wird mit 300 Watt in Mono abgestrahlt. Für das Kabel wird die bisherige Frequenz 102,1 MHz von Mono- auf Stereo-Empfang umgestellt. Für eine Übergangsfrist laufen auf der alten UKW-Frequenz noch Hinweise, Mitte Mai geht dann auf der 97,2 MHz ein neu lizenziertes Musik-Radioprojekt auf Sendung.

Im Monat Mai feiert das Freie Radio Stuttgart den Zugewinn an Empfangbarkeit: "Hallo neue Frequenz, lass uns mal anstoßen. Prost!" ist der Titel der Aktion. Am 10. Mai werden beispielsweise aus dem Demokratischen Zentrum in Ludwigsburg ein Konzert und die anschließende Party live übertragen. "Willkommen in Ludwigsburg - Freies Radio für Stuttgart!" nennt sich der Abend, den "Kaktusrock" und das Demokratische Zentrum ("DemoZ") gemeinsam präsentieren: "Schluss mit dem barocken Tal der Ahnungslosen!

Ludwigsburg ist als Medienstandort in den letzten Jahren systematisch auf- und ausgebaut worden. Doch was bislang fehlte, war ein Radio, das jenseits des Mainstreams Nachrichten und Musik frisch-kritisch-aktiv aus der Region sendete. Dieses Radio gibt es ab jetzt, denn das Freie Radio für Stuttgart wird ab 1. Mai auch in Ludwigsburg zu hören sein", heißt es in der Ankündigung.