SexyKapitalismus... oder POP ist eine Pizzaschachtel

Bild zur Sendung

In revolutionsfernen Zeiten ist das, was vom Hipster übrig blieb eingezwängt zwischen altem Scheiß und neuem Mist. Die Re- und vor allem Neukontextualisierung von Musik, Theorie und Polemik dient als verzweifelter Versuch des Sich-frei-strampelns angesichts der erdrückenden Hegemonie, die Pop als Kultur des Konformismus und der konzeptlosen Ästhetikverachtung erlangt hat.

Der ideologische Fehlschluss des »amerikanischen Einheitsgedudels« wird, nicht zuletzt im Freien Radio, stets die angeblich höhere Qualität »europäischer« respektive »deutscher Kultur« entgegengehalten. Durch Schürfarbeiten in den Goldgruben der transatlantischen Unterhaltungskunst, genauso wie in den Güllekübeln der explizit deutschen versucht SexyKapitalismus liebgewonnene Sicherheiten genauso wie selbstgenügsames Kennertum in seinen Grundfesten zu erschüttern.

So, wie Marx die Darstellung (und also Kritik) der kapitalistischen Vergesellschaftung zum Zeitpunkt seiner wahrscheinlich unmöglich werdenden revolutionären Umwälzung verfasste, wie auch Freud das Triebleben des bürgerlichen Subjekts nicht darstellte, sondern durch Wissen ersetzte während sich das bürgerliche Subjekt in die Volksgemeinschaft abschaffte, so
kann die Pop-Kritik die emanzipatorische Bewegung des Pop nur in ihrem Verschwinden analysieren. Beim Blick nach vorne wird den Redakteuren tendenziell schlecht.

SexyKapitalismus schreckt bei seiner Arbeit im Steinbruch der Popmusik vor keiner Untiefe oder Pfütze zurück. Im vollen Bewusstsein, dass die Arbeit der Popkultur emanzipatives zu entlocken die Erstürmung von Omaha Beach als eine einfache Übung erscheinen lässt, stürzt sich SexyKapitalismus ins Handgemenge. Denn: die Beliebigkeit ist das Geschäft der Konterrevolution.

SexyKapitalismus läuft als Austauschsendung ebenfalls in anderen Freien Radios:

  • Querfunk, Karlsruhe: 1. Samstag 23 - 24 Uhr und 3. Freitag 21- 22 Uhr

  • FSK, Hamburg: 3. Dienstag 16 - 17 Uhr

Pressestimmen:

"I m not in the position to know the concept and the people behind SexyKapitalismus, but from what I see, gives me a strong positive immpresion."
- si-blog.net

"Ganz ohne Moderation, die finden sie blöd, dafür Musik, Musik, Musik! Wie kommen die auch körperlich höchst attraktiven Sendungsmacher eigentlich auf ihren crazy Sendungstitel “Sexy Kapitalismus” und “Pop ist eine Pizzaschachtel”?"
- LoRa München

Weitere Informationen:

www.sexykapitalismus.com

Sendearchiv @ Mixcloud

Playlists

Sendeplätze zu dieser Sendung  

Jeden 2. / 4. / 5. Samstag 17:00 - 18:00

Kommende Sendungen

Samstag, 11. Juni 2016 - 17:00 Uhr Programmhinweis >

Samstag, 25. Juni 2016 - 17:00 Uhr Programmhinweis >

Samstag, 09. Juli 2016 - 17:00 Uhr Programmhinweis >

Samstag, 23. Juli 2016 - 17:00 Uhr

Samstag, 30. Juli 2016 - 17:00 Uhr

Redaktion

SexyKapitalismus... oder POP ist eine Pizzaschachtel ist eine Sendung der Redaktion subwoofer

Die Redaktion subwoofer beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit elektronischer Tanzmusik, kann aber auch politischen Extremismus oder poplinkes Referenzgewichse.

Playlisten zu dieser Sendung  

Sendungskontakt

Über folgendes Formular können Sie direkt mit den MacherInnen der Sendung Kontakt aufnehmen: