Willkommen beim Freien Radio für Stuttgart

Bild zur Seite

RADIO KANN AUCH ANDERS!
Die Idee ist so alt wie die Technik: Radio für alle. Also ein Radio, das Du gestalten kannst. Genau so, wie Du schon immer wolltest – und gerade deshalb so spannend, unerwartet, informativ und unterhaltsam. Ein Radio, das nicht auf Durchhörbarkeit getrimmt ist. Und das dabei der Musik und den Themen alle Zeit gibt, die sie brauchen. In dieser Form und ständig im Wandel ist das Freie Radio für Stuttgart (FRS) als nichtkommerzielles Lokalradio (NKL), so die offizielle Bezeichnung, seit 1996 on air.

Programm
Mehr als 250 engagierte ehrenamtliche Radiomacher_innen von jung bis alt und aus den unterschiedlichsten Kulturen gestalten ein buntes und abwechslungsreiches Programm, das von Musik fast aller Art über Kunst, Literatur, Politik bis hin zu vielen muttersprachlichen Sendungen in über 15 verschiedenen Sprachen reicht. Zu empfangen ist dieses einzigartige Programm in Stuttgart und Umgebung auf 99.2 MHz über Antenne, 102.1 MHz im Kabelnetz Stuttgart und weltweit im Internet über www.freies-radio.de.

Mitmachen kann jede und jeder, ...
… denn Freies Radio lebt vom Mitmachen. Journalistische oder technische Vorkenntnisse sind bei uns nicht nötig, das lernst Du in unseren Workshops und Seminaren. Und wir freuen uns immer über neue Menschen mit neuen Ideen. Neben den regelmäßigen Sendungen gewährleisten Pools und offene Sendeplätze, dass auch einmalige Sendeprojekte außerhalb des eigenen Sendekonzepts möglich sind. Darüber hinaus gibt es noch verschiedene Arbeitsgruppen, in denen Du mitarbeiten kannst. Der Entfaltung Deiner Kreativität sind daher kaum Grenzen gesetzt.

Struktur
Der Träger des Senders ist der Förderverein für das Freie Radio Stuttgart e.V., vertreten durch den Vorstand. Den Sendeablauf und alles, was die Programminhalte betrifft, bestimmt das Plenum der Radiomachenden, in das jede Redaktion bis zu drei stimmberechtigte Personen entsenden kann.

Finanzierung
Werbung gibt es im Freien Radio für Stuttgart nicht, denn unsere Unabhängigkeit ist uns wichtig. Der Förderverein erhält Fördergelder der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) und projektbezogene Fördergelder. Unser wichtigstes finanzielles Standbein sind aber die Mitglieder des Vereins. Und davon können wir nicht genug bekommen: Als aktive oder fördernde Mitglieder oder auch als edle Spender_innen.

MITMACHEN
UNTERSTÜTZEN ´

Mehr zum FRS