17.10.2018 20:00 Uhr Kulturpalast

Lifeperformance "Charles Bukowski"

Bild zur Sendung

Warum wir Bukowski spielen

Aus einer katastrophalen Jugend kommend, mit einem prügelden Vater und einer Mutter ohne Stimmrecht, hat sich Bukowski über 20 Jahre mit teilweise knallharten Arbeiten über Wasser gehalten...und als Postbote.
Die geschlagenen Wunden hätte er vermutlich ohne Alkohol nicht überlebt.
Mit 50 beschließt er bei der Post zu kündigen, lebt ohne Mittel...nur getragen von dem Wunsch, Schriftsteller zu werden. Er wird endeckt, denn er kann schreiben. Erst die Sexgeschichten, dann auch die Anderen. Er wird ein Star, denn so wie er schreibt keiner. So direkt. So wahr. So auf den Punkt gebracht. Er entdeckt, mit 50, seine Sexualität. Er, der sich sonst nie einer Frau wert empfunden hatte, wird von Angeboten überhäuft. Neben Sex schenkt er den Frauen das, was kaum ein Mann zuläßt.... sie darf sein wie sie will. Nach 10 Jahren "Hyäne" trifft er Linda, mit der in unfassbar schöner Harmonie bis zu seinem Tod mit 73 Jahren lebt.Er hinterläßt neben Gedichten und Kurzgeschichten der Extraklasse noch ein Leben, das durch seine Einzigeizigkeit uns den schmalen Hoffnungsschimmer bewahrt.
Es ist uns eine Ehre, diese literarisch hochwertigen Texte auf die Bühne zu bringen.

Boris Rodriguez Hauck
https://www.agentur-kurzweil.de
www.facebook.com/borisrodriguezhauck

Mehr zur Sendung >

Redaktion

Kulturpalast ist eine Sendung der Redaktion Kulturpalast

Der Kulturpalast ist eine Sendung, die sich in keine Schublade zwingen lässt. Wir bringen regelmäßig Literatursendungen, bei denen oft Autor(inn)en zu Gast sind. Außerdem haben wir Musiksendungen mit Klassik, Weltmusik und Allem, was dazwischen ist.

Sendungskontakt

Über folgendes Formular können Sie direkt mit den MacherInnen der Sendung Kontakt aufnehmen: