22.01.2019 09:00 Uhr Morgenlatte – Theoriegewichse vom Feinsten

Über die ursprüngliche Akkumulation in der Sowjetunion

Auf Kritiknetz hat Hannes Giessler-Furlan einen Text veröffentlicht, in dem er sich an einer ökonomischen Analyse der Oktoberrevolution versucht. Er begreift die Oktoberrevolution als „ursprüngliche sozialistische Akkumulation“ und äußert Zweifel an der Richtigkeit des Begriffs „Staatskapitalismus“. Radio Corax hat mit ihm über seinen Text gesprochen. Aspekte dessen finden sich auch im Buch „Verein freier Menschen? Idee und Realität kommunistischer Ökonomie“, das Giessler-Furlan inzwischen bei zuKlampen veröffentlicht hat.

Russische Avantgarde in (vor und nach) der Revolution

„Für den Anfang sollte uns eine wirkliche bürgerliche Kunst genügen“. Dieser Satz Lenins war ein Schlag ins Gesicht der revolutionären sowjetischen Avantgarde, die auf Seiten der Revolution kämpfte. Wenige Jahre später, 1932, löste das ZK alle bestehenden Künstlergruppen und Freie Assoziationen auf. Jede dezentrale kulturelle und künstlerische Ausbildung kam zum Erliegen. Verena Krieger ist Inhaberin des Lehrstuhls für Kunstgeschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit dem Forschungsschwerpunkt: Russische Avantgarde. Mit Krieger sprach Radio Corax über die Situation der russischen Avantgarde vor 1917, neue Betätigungsfelder im Zuge der Revolution, Proletkult und das Ende durch den Stalinismus.

Über die sowjetische Filmavantgarde

Lenin erklärte den Film zur wichtigsten Kunst. Tatsächlich haben verschiedene filmerische Experimente die Oktoberrevolution begleitet. Radio Corax sprach mit Tilman Schumacher über das Verhältnis des jungen Mediums Film zur Revolution und über die verschiedenen filmerischen Stränge in Russland.

Geschichten aus der Geschichte der Sowjetunion

Thomas Rothschild ist Literaturwissenschaftler und Slawist, arbeitet an der Universität Stuttgart und brachte bereits 1990 das Buch „Geschichten aus der Geschichte der Sowjetunion“ bei Luchterhand heraus. Der Band umfasst eine Sammlung literarischer Texte vom Beginn der Sowjetunion bis in die Tauwetter-Periode der frühen 60er. Mit Rothschild sprach Radio Corax über sowjetische Avantgarde und Literatur. Zuerst allerdings über seine Beurteilung der Oktoberrevolution.

Mehr zur Sendung >

Redaktion

Morgenlatte – Theoriegewichse vom Feinsten ist eine Sendung der Redaktion subwoofer

Die Redaktion subwoofer beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit elektronischer Tanzmusik, kann aber auch politischen Extremismus oder poplinkes Referenzgewichse.

Sendungskontakt

Über folgendes Formular können Sie direkt mit den MacherInnen der Sendung Kontakt aufnehmen: