24.01.2019 10:00 Uhr Arbeitsweltradio

Rosa Luxemburg und die Erklärung des Imperialismus

Bild zur Sendung

Zum 100. Jahrestag der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht
„Selbstkritik, rücksichtslose, grausame, bis auf den Grund der Dinge gehende Selbstkritik ist Lebensluft und Lebenslicht der proletarischen Bewegung“ – Es grenzt an Gemeinheit, an eine Sozialistin zu erinnern, welche die Kritik falscher Gedanken ihr Leben gewidmet hat und die revolutionärste Tat darin sah, „zu sagen, was ist“, indem man ihren Mut lobt und gleichzeitig sich für ihr ökonomisches Hauptwerk nicht einmal mehr Interessiert. Rücksichtslos wollen wir uns in dieser Sendung ihrem Werk „Akkumulation des Kapitals“ widmen, das den Imperialismus aus der Ökonomie erklären möchte.

Weitere Informationen:

Ausstellung über Rosa Luxemburg

Mehr zur Sendung >

Sendungskontakt

Über folgendes Formular können Sie direkt mit den MacherInnen der Sendung Kontakt aufnehmen: