26.03.2020 14:00 Uhr Inforedaktion

Extra

onda-info 482-Corona in Lateinamerika
Zwei Wochen sind seit unserer letzten Sendung vergangen, heute befinden wir uns in einer anderen Welt. Die Corona-Krise ist weltweit zum beherrschenden Thema geworden. Im Minutentakt werden wir über aktuelle Entwicklungen in Italien, Spanien oder Deutschland informiert.
Aber über viele Weltregionen hören wir kaum etwas, obwohl das Virus bekanntlich vor Grenzen keinen Halt macht. Lateinamerika ist wieder einmal fast komplett vom medialen Radar verschwunden, aber auch dort sind Millionen von Menschen mit der Corona-Krise und ihren Folgen auf Politik und alltägliches Leben konfrontiert.
Wir haben unsere Korrespondent_innen vor Ort befragt: Manche von Ihnen sind zum Zeitpunkt dieser Sendung schon nach Deutschland zurückgekehrt, andere sind auf der Rückkehrliste und warten auf einen Flug. Und manche bleiben in Lateinamerika, harren aus, halten die Stellung und werden uns auch in den kommenden Wochen und Monaten von der Situation in ihrem Land berichten.
Corona, was heißt das auf der anderen Seite des Atlantiks?
www.npla.de
……………………..
"Wir brauchen ebenso ein Hilfspaket für sozial benachteiligte Menschen!"
Radio Corax blickte mit Prof. Gerhard Trabert auf die Situation von armen Menschen in Zeiten von Corona - zunächst nach Griechenland, aber auch nach Deutschland. Prof. Gerhard Trabert war bis vor kurzem auf der griechischen Insel Lesbos und hat im Lager Moria ärztliche Unterstützung geleistet. Nun ist er wieder in Mainz, wo er im Verein "Armut und Gesundheit" tätig ist. Der Verein setzt sich für die Gesundheitsversorgung armer Menschen ein, unter anderem auch für diejenigen, die von Wohnungs- und Obdachlosigkeit betroffen sind.
……………………..
Verschwörungstheorien und die Gefahr von Rechts in Corona-Krisenzeiten | Interview mit Martina Renner (Die Linke )
Falschmeldungen im Internet gab es schon vor der Corona-Krise. Doch wie wird derzeit Verunsicherung bei den Menschen geschürt? Welche Gefahr geht dabei von rechten Gruppen aus? Martina Renner (MdB, Die Linke) spricht über die Rolle bewusst gestreuter Falschmeldungen von Rechts und über verantwortungsvolle Oppositionspolitik in Krisenzeiten.
Radio F.R.E.I, Erfurt
……………………..
Unglücklich das Land, das Heldinnen nötig hat
Ein Kommentar des empfehlenswerten Blogs Solidarischgegencorona. Eingefangen von der Redaktion Quergelesen.
Radio Corax/Querfunk
……………………..
Pandemonia 1 - Ein Tagebuch-Feature in Zeiten von Corona 
Corona hat uns alle getroffen, im Alltag, auf der Arbeit, in unseren Kontakten zu Familie und Freunden. Welche Strategien haben die Menschen im Umgang mit den Maßnahmen gefunden? Was hat sich in den letzten beiden Wochen verändert? Was sind ihre Hoffnungen und Ängste für die Zukunft? Mit diesen Fragen beschäftigt sich "Pandemonia", eine Feature-Reihe von Theresa Münnich.
Jede Woche sammelt Theresa Münnich nun Beiträge von Menschen, die sie in Form von Sprachnachrichten, Telefongesprächen und Momentaufnahmen zugeschickt bekommt.
An Pandemonia 1 wirkten mit:
Text: Timm Völker http://hallohoelle.blogspot.com/
Weitere Beiträge: Stefanie Gerisch, Ferdinand Hauser, Lena Hecker, David Behrens, Lena Schmidt, Kathleen Münnich, Lea Mötter, Irene, Lukas, Elvira, Nora, Marli und Heinrich.
Radio Corax, Halle

Mehr zur Sendung >

Redaktion

Inforedaktion ist eine Sendung der Redaktion Inforedaktion

Jeden Montag bis Freitag nehmen wir uns von 18 - 19 Uhr jeweils eine Stunde Zeit für aktuelle politische Themen oder grundsätzliche Debatten. Links vom Medienmainstream vermitteln wir Gegenöffentlichkeit. Kontrastprogramm zu den Nachrichten der öffentlich-rechtlichen und kommerziellen Sender.

Sendungskontakt

Über folgendes Formular können Sie direkt mit den MacherInnen der Sendung Kontakt aufnehmen: