24.02.2021 14:00 Uhr Surprise

Introspektion – Soundarbeiten von Studierenden des IMG

Bild zur Sendung

Im Rahmen des Projekts „Introspektion“ setzen sich die Studierenden des neuen Teilstudiengangs Intermediales Gestalten der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart unter der Leitung von AM Cindy Cordt mit den verschiedenen Aspekten der Introspektion auseinander und lösen dabei ihre Fragestellungen klanglich. Die daraus entstandenen Soundarbeiten präsentieren die Studierenden heute.
Im Anschluss daran unterhalten sich Prof.in Antonia Low, die Performance-Künstlerin Cindy Cordt und die Kunstvermittlerin Sara Dahme über die künstlerisch-wissenschaftliche Neuausrichtung im Teilstudiengang Intermediales Gestalten und ihre experimentellen Suchbewegungen in Kunst und Lehre.

Introspektion bedeutet eine nach innen gerichtete Selbstbeobachtung auf das eigene Bewusstsein. Gerade in Zeiten von Schnelllebigkeit und Umbruch, sowie Isolation und Entschleunigung werden wir uns der Relevanz von Introspektion besonders bewusst. Um die künstlerischen Auseinandersetzungen am intensivsten erleben zu können, wird empfohlen, Kopfhörer zu verwenden.

Folgende Soundarbeiten gibt’s zu hören:

Noemi Strittmatte Eindringlichkeit (5:02)
Elisa Lohmüller unbewusst unablässig, beständig bewusst (8:20)
Nora Cherki Klangnotiz (2:52)
Nina Nielebock 9×Wind (7:20)
Fatih Cimdiken Spazieren (9:03)
Sophia Gräbe Übersetzt und verrätzelt (10:00)
Waed Alhajj Sprache verwechseln (1:27)
Leonie Weber WAVES (40:14)

Mehr zur Sendung >

Sendungskontakt

Über folgendes Formular können Sie direkt mit den MacherInnen der Sendung Kontakt aufnehmen: