14.03.2021 23:00 Uhr Raketenradio

Raketenradio XXL - Show No. 10: "Call Me tomorrow" mit BRTHR, Aliki Schaefer & Andreas Vogel (Mitschnitt vom 11.3.)

Bild zur Sendung

Special Guest: Günter Schlienz live
Neben der neumodischen Videokonferenz ist das Telefongespräch das Mittel der Wahl für Menschen, die Abstand halten und trotzdem kommunizieren und Kontakt halten wollen. Das Raketenradio beschäftigt sich in seiner zehnten Sendung mit dem Thema „Telefon“ und macht sich ein, zwei Gedanken: "Dont call us, well call you".
Special Guest ist Günter Schlienz, der in der zweiten Hälfte der Show live elektronische Musik macht: „While the cosmic touch is ever present, earthy and pastoral scenes are never far from Schlienz’s gaze. Ultimately, his music is in equal thrall to joy, melancholy, nature and space. It’s a radiant poise Schlienz holds throughout, finding a peaceful plane“.
Das Raketenradio-Team besteht aus Joscha Brettschneider (BRTHR), Philipp Eissler (BRTHR), Aliki Schäfer (Produktionsbüro Schaefer & Soehne) und Andreas Vogel. Zum Gelingen der Radioshow tragen außerdem Max Kirks, Philine Pastenaci, Florine Pfleger, Leo Röcker, Christoph Schmitz und die Volks*theatergruppe des Theater Rampe bei.

Alle Menschen, die finanziell mit dazu beitragen wollen, daß die Rakete eine Chance bekommt, irgendwann einmal wieder zurückzukommen, können das auf der Crowdfunding Plattform „Steady“ machen: https://steadyhq.com/de/raketenradiostuttgart. Es gibt drei unterschiedlich hohe Monatsbeiträge, je nachdem, wieviel jemand spenden kann und möchte. Auf Steady werden Podcasts, Musiksendungen und Dj-Mixe angeboten. Diese befassen sich mit Popmusik, Zeitgeschehen und allem anderen, was die Macher*innen interessiert.

Das Raketenradio XXL ist eine Koproduktion des Theater Rampe und der Rakete in Kooperation mit dem Pop-Büro Region Stuttgart.

Mehr zur Sendung >

Redaktion

Raketenradio ist eine Sendung der Redaktion subwoofer

Die Redaktion subwoofer beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit elektronischer Tanzmusik, kann aber auch politischen Extremismus oder poplinkes Referenzgewichse.

Sendungskontakt

Über folgendes Formular können Sie direkt mit den MacherInnen der Sendung Kontakt aufnehmen: